Liebeslieder

Toni Geiling,  geboren1975 im beschaulichen Thüringer Städtchen Hildburghausen, lebt – nach vielen Reisen und Stationen quer über die Kontinente – heute in Halle (Saale).

Mit 9 Jahren begann er Violine zu spielen, mit 19 zog er in die Welt (anfangs als Straßenmusiker und in Pubs), um Musik zu machen, (nicht nur) musikalische Eindrücke zu sammeln, Menschen zu begegnen. Toni spielte – inspiriert vom irischen Liedermacher Tony Small – als Geiger in Irland, tourte durch Australien, die USA und Europa.

Eine Umtriebigkeit, die sich auszahlt: 2001 erhielt Toni den Folk-Förderpreis auf dem Tanz- und Folkfestival Rudolstadt, 2006 wurde das Lied „Frühling, Sommer Herbst & Winter“ mit dem zweiten Platz beim Kinderliederpreis der Nürnberger Nachrichten geehrt, 2007 gehörte der Liedermacher zu den Preisträgern des Kulturpreises der Stadt Feldkirch/Östereich und zu den Gewinnern des Kinderliederpreises des WDR. Seine Kinderlieder-CD wurde mit dem heißbegehrten Medienpreis „LEOPOLD. Gute Musik für Kinder. 2007/2008“ bedacht.

Sein Liebeslieder sind über mehrere Jahre hinweg entstanden und 2011 endlich als CD erschienen.